P A P A Y A - K U S S
                                                                 L e b e n d i g e r   l e b e n


Home

Schamanisches Heilen

Heilseminare für
Innere Beziehung
und Berührung

Natur-Cur forstgrün
Possibility Team

Makrobiotisch Kochen
_________________

Portrait
Termine
Gesundheitsinfos
Impressionen
Veröffentlichungen
Kontakt
Impressum/
Datenschutz

Links



Aktuelles



Das ist nicht am Mount Everest, so sieht es bei  uns im Januar 2017 aus.

Januar 2017

Januar 2017




























31.12.2016



Am 31.12.2016
Wir hatten einen "guten Rutsch"!!
Direkt vor unserem Haus

















hier einmal die Lage unseres Hauses:
wir befinden uns direkt unter dem Dreisessel, das ist der "Berg" (1332 m) im Hintergrund, wir sind auf 900 m.
Nahe dem Dreisessel kann man in drei Ländern gleichzeitig stehen: Bayern, Mühlviertel (Österreich) und
Böhmerwald (Tschechien) grenzen hier direkt aneinander


Lage
"Zwischen den Jahren" :

zwischen den Jahren

24.12.2016   Es schneit am Heiligen Abend


Eis und Schnee24.12.2016

Advent

Advent

So schön ist es hier im Mai 2016


Mai 2016
Schneepracht 2

Schneepracht1



Die volle Schneepracht entfaltet sich nun schon
innerhalb von 2 Tagen











Am 21.November .2015: Mutter Erde zieht jetzt zum ersten Mal wieder ihr Schneekleid an

November 2015

Abendstimmung im November


Abendstimmung im November



Nun stehen Wohnküche und Grottenbad kurz vor ihrer Vollendung. Wir haben kürzlich zu meinem 60. Geburtstag das Land in einer Zeremonie mit Freunden am ersten Feuer im Steinkreis eingeweiht.


HerbststimmungHier nun die Herbstimmung

RuheMutter Erde geht langsam zur Ruhe
 

Die Wiesen haben jetzt Ende Oktober immer wieder noch enzelne leuchtende gelbe und rote Blüten, das erste Gemüse ist stark und wohlschmeckend.


Oktober  



. Wir erleben täglichneue Wunder und genießen es, der Natur zuzuchauen. Heißt, es ist wie im Kino, wenn wir nur auf unserer Bank vor dem Haus sitzen, es kreucht und fleucht überall, täglich entstehen die herrlichsten Kräuter und Blumen auf unseren Wiesen und die Luft ist erfüllt vom Summen und Brummen der fleißigen Bestäuberinnen.


Steinkreis
Diese Großväter-Granitblöcke stammen aus dem Raum, der als Stall gedient hat und
nun  zu einem wunderschönen "Grottenbad" umgestaltet wird



Wiesenpracht 2Wiesenpracht 1

Unsere Wiesen sind atemberaubend schön , die herrlichsten
Blüten tauchen auf. Es kommen immer neue Farben und Formen.
 Ein würzig-süßer Duft strömt morgens zum Fenster im Bauwagen herein.

Links:
Johanniskraut


große Blüten





Wiese lila 2Wiese lila


1. Rose
Diese Rose ist als erste am 26.6.2015 an unserer Hauswand erblüht.
Sie hat einen betörenden Duft, leicht zitronig, so haben Rosen zu meiner Kindheit geduftet,
seit Jahrzehnten habe ich das bei keiner Rose mehr erlebt. .

Ich bin unglaublich dankbar, dass Mutter Erde uns das hier schenkt.
Und ich es mit allen Sinnen wahrnehmen kann.


Mai-Junil
lSchwalbenschwanz
  Dieser "Schwalbenschwanz"-Schmetterling
Bei uns im Mai-Juni                                                       hat uns kürzlich besucht







Buschwindröschen   Ende April: in den ersten schneefreien Stellen sprießt es sofort

so sah es noch im Winter bei uns aus:

1. Winter
Dreisessel April 2Dreisessel April 2
  links und rechts:
  auf dem Dreisessel
  Mitte April

Die kahlen Fichten im Hintergrund sind in Ordnung so, der Wald richtet es sich schon, hier gibt es wieder "Urwald".